Wabi Sabi von Sabrina Schmidt


Vernissage am Sonntag, 07.07.2024

Wabi Sabi – Illustrationen zur japanischen Kultur

Arbeiten der Modedesignerin & Illustratorin Sabrina Schmidt

Finissage am 28.07.2024

16:00 Uhr Künstlergespräch mit Sabrina Schmidt



Ein ästhetisches Konzept in Form von Plakaten, textilen Werken und Mode

Wabi Sabi bezeichnet ein japanisches ästhetisches Konzept, welches die Wahrnehmung von Schönheit nicht nur hinterfragt, sondern von einer gegensätzlichen Perspektive beleuchtet. Im Vordergrund steht dabei der Aspekt der Unvollkommenheit und des Vergänglichen.
Eine Betrachtungsweise, welche heutzutage mehr denn je unsere im Wandel begriffene Gesellschaft im Streben nach Perfektion und Prozessoptimierung zum Umdenken herausfordert.

Die Ausstellung der Modedesignerin und Illustratorin Sabrina Schmidt umfasst sowohl Plakatkunst als auch textile Werke und Mode.
Dabei liegt der Fokus ihres zeitgenössischen Modedesigns auf der Verbindung zwischen europäischen Silhouetten und der althergebrachten Handwerkskunst, wie beispielsweise Origami oder Shibori – die traditionellen japanischen Falt- und Färbetechniken.

Eine Reihe von Illustrationen greift wiederholt das Motiv asiatischer Mythen, Märchen und Sagenwelten auf und bedient sich gleichzeitig der Digitalisierung als künstlerischem Medium.
Die Künstlerin kreiert eine Symbiose zwischen Tradition und Moderne. Ihre Werke erzählen die Geschichte einer Identität, die sich, gefangen zwischen dem Brauchtum der Vergangenheit und einer voranschreitenden virtuellen Welt, noch selbst finden muss.

Wir bedanken uns bei unseren Unterstützern.