Filmpremiere


Am 12.10. ist es soweit. Da findet um 19:00 Uhr die Filmpremiere des Jahresrückblicks auf das Jubiläumsjahr des Kunstvereins Wunstorf statt. Dank der Unterstützung des Forums Stadtkirche kann die Veranstaltung in der Stadtkirche stattfinden. Die Abtei mit der laufenden Ausstellung "Raum-greifend" hätte dazu zu wenig Raum geboten, sodass Geschäftsführer Ingolf Heinemann sich an Hans Hanebuth mit der Bitte wandte, die Stadtkirche nutzen zu dürfen. So kann nun der 70 minütige Film in geeignetem Raum und Rahmen vorgeführt werden.

Seit Anfang des Jahres begleitet der hannoversche Filmemacher Jürgen Wahnschaffe die Veranstaltungen des Kunstvereins. Aus etlichen Stunden Rohmaterial hat er einen Film geschnitten und gestaltet, der in verdichteter Form die Vielzahl der Aktivitäten des Kunstvereins dokumentiert und lebendig werden lässt. Es kommen die Künstler Ralf Mohr, Annette Grund und Jürgen Moldenhauer ebenso zu Worte wie die Laudatoren Klaus Tiedge, Ulrich Krempel und Ingolf Heinemann. Die fantastischen Musiker Elisabeth Gebhardt, Nemanja Lukic, Marcia Bittencourt, Hervé Jeanne, Andreas Bahle und Lenka Zupková erinnern an wunderbare Momente. Neben den Ausstellungen, Konzerten und Vorträgen nimmt der Film die Zuschauer mit in die NDR-Plattenkiste, bei welcher der Vorstand mit Karin Ellert, Irene Herbort und Ingolf Heinemann zu Besuch war und zu einem Fotoshootong am Kuhbrunnen, den Jürgen Wahnschaffe kurzerhand zum Ku(h)nstbrunnen umfunktionierte, um dort die Leitsätze des Kunstvereins: "Wir ziehen an einem Strang, arbeiten Hand in Hand, packen die Ku(h)nst bei den Hörnern und der Kunstverein hebt ab" humorvoll zu visualisieren.

Für die Filmpremiere hat Jürgen Wahnschaffe noch weitere Programmpunkte geplant, mit denen er den Kunstverein und die Besucher überraschen will. Man darf gespannt sein. Geschäftsführer Ingolf Heinemann empfiehlt auf jeden Fall, die Möglichkeit der Platzreservierung unter 0176 5050 5291 zu nutzen oder sich bis spätestens Donnerstag, 10.10., in die Reservierungsliste in der Abtei einzutragen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Wir bedanken uns bei unseren Unterstützern.